Mit Dampf auf die Rigi

preview_rigi-bahnen-1

Bahnwelt TV zeigt seit heute Europas erste Bergbahn. Ihre Strecke führt auf die „Königin der Berge“ in der Zentralschweiz. Aus der Fusion von Arth-Rigi-Bahn und der Vitznau-Rigi-Bahn entstand 1992 das Unternehmen Rigi-Bahnen AG. Eine Besonderheit dieser Bahnen ist die Spurweite. Sie gehören zu den wenigen Zahnradbahnen mit normalspurigen Gleisen, was selbst in einem so vielfältigen Bahnland wie der Schweiz ungewöhnlich ist. Neben dem elektrischen Regelbetrieb finden einmal täglich auch Fahrten mit historischen Fahrzeugen statt. Der Film startet in der Reihe Bahntechnik hier.

Neue Folge der Modellbahn Umschau

Preview_MU32

Die 32. Folge hat gleich zwei großartige Modellbahnbeiträge zum Inhalt. Hauptthema ist das jährliche Treffen der Spur 1-Modelleisenbahner im Auto & Technik-Museum Sinsheim, wo wieder ein spannender Mix aus Hersteller-Neuheiten, Händler-Angeboten und vorbildlichen Schauanlagen geboten wurde. Darunter als Highlight ein Handmuster der Baureihe 03.10 in stahlblau von Wunder. Eine der meist beachteten Neuheiten war aber ein Güterwagen nach Vorbild der italienischen Staatsbahn vom Typ F, der vom erstmals in Sinsheim ausstellenden Hersteller Lucchini Rail Models stammt. Der zweite Beitrag stellt das Hans-Peter Porsche TraumWerk im oberbayerischen Anger vor. Hier hat der Enkel des Firmengründers Ferdinand Porsche 2015 eine einzigartige Sammlung von historischem Spielzeug und seltenen Oldtimern mit einer gigantischen H0-Anlage geschaffen. Die 32. Modellbahn Umschau ist seit heute auf Bahnwelt TV zu sehen.

Älteste Inselbahn nun auch auf DVD

Die Borkumer Kleinbahn ist die älteste Inselbahn und einzige Schmalspurbahn in Deutschland, die eine durchgehend zweigleisige Strecke hat. Bei starkem Fahrgastaufkommen sind auf ihr bis zu 18 Zugpaare im Einsatz. Genauso beeindruckend ist auch der Fuhrpark der Inselbahn. Von modern bis historisch ist auf der Borkumer Kleinbahn alles noch regelmäßig zu erleben. Der Film läuft im Programm von Bahnwelt TV. Auf vielfachen Wunsch wird er nun auch auf DVD angeboten. Erhältlich bei koenigfilm.de

Spur 1-Treffen und Porsche Museum

Schnittplatz2-MU32

Zur Zeit ist die 32. Modellbahn Umschau in der Postproduktion. Diese Folge wird vom 27. Internationalen Spur 1-Treffen im Auto- und Technikmuseum in Sinsheim und vom Hans-Peter Porsche TraumWerk im oberbayerischen Anger berichten. Viel Zeit bleibt uns nicht mehr, denn ab 1. September 2016 soll die Folge 32 auf Bahnwelt TV zu sehen sein.

Modultreffen der EinsBahner Bayern

Modellbahner vom Stammtisch der EinsBahner Bayern hatten sich für ein verlängertes Wochenende um Maria Himmelfahrt im Unterschleißheimer Industriegebiet bei München eine 900 qm große Halle gemietet, um auf über 50 Modulen Ihren Spur 1-Schätzchen wieder richtig Auslauf geben zu können. Am Freitag wurden bis spät in die Nacht die Module aufgebaut. Manche hatten dort sogar auf Feldbetten übernachtet. Danach konnte drei Tage lang ungetrübtem Fahrspaß gefrönt werden. Ein Kamerateam war für die Modellbahn Umschau vor Ort. Zur Vollbildansicht auf ein Foto klicken.

Vor 109 Jahren wurde die Rittnerbahn eröffnet

Preview_Rittnerbahn2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Rittnerbahn ist eine elektrisch betriebene Schmalspurbahn in Südtirol. Ihre meterspurige Strecke wurde am 13. August 1907 eröffnet. Ihren Ausgangspunkt hatte die Bahn am Bozner Waltherplatz, von wo aus sie zunächst ähnlich einer Straßenbahn über den Bahnhofsvorplatz zum nördlich gelegenen Rittnerbahnhof fuhr. Dort wurde eine Zahnradlokomotive hinter den Triebwagen angekuppelt, die den Zug bergwärts über eine vier Kilometer lange Zahnradstrecke schob. Am 16. Juli 1966 wurde der Betrieb auf dem Zahnstangenabschnitt eingestellt und durch eine Seilbahn ersetzt. Oben am Ritten findet zwischen Maria Himmelfahrt und Klobenstein nach wie vor ein Adhäsionsbetrieb statt. Anlässlich des Jahrestages der ehemals altösterreichischen Lokalbahn empfehle ich den Film „In der Holzklasse am Ritten“ auf Bahnwelt TV.

Vor 129 Jahren ging die Selktetalbahn in Betrieb

HSB SelketalbahnAm 7. August 1887 wurde die Strecke Gernrode–Mägdesprung der Gernrode-Harzgeroder Eisenbahn-Gesellschaft (GHE) nach einer Bauzeit von 316 Tagen eröffnet. Somit ist die Selketalbahn die älteste Schmalspurbahn des Harzes. Wegen der Geländeverhältnisse wählte man die Spurweite von 1000 mm. Bis 1892 wurde das Streckennetz bis Hasselfelde verlängert. Nach dem Bau der Strecke Stiege-Eisfelder Talmühle bestand ab 15. Juli 1905 eine Verbindung zur Harzquerbahn der Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft (NWE). Zum 129. Jahrestag der Selketalbahn empfehle ich den Film „Unterwegs im Selketal“ auf Bahnwelt TV.