Neuer Film: Pixelwald und Blüten im Untergrund

U3-Muenchen

Anlässlich 50 Jahre U-Bahn in München zeigt Bahnwelt TV ab 1. Februar interessante Beispiele moderner Bahnhofsarchitektur bei der Münchner U-Bahn. Mit der knapp zwei Kilometer langen Verlängerung der  U-Bahnlinie 3 nach Moosach stieg die Zahl der U-Bahnhöfe in der bayerischen Landeshauptstadt gleichzeitig auf glatte Einhundert. Waren die Stationen der ersten U-Bahnlinien in München noch von Schlichtheit und Funktionalität geprägt, so legte man beim Ausbau Wert auf individuelle Gestaltung. Der U-Bahnhof Moosacher St.-Martins-Platz wurde kunstvoll ausgestaltet. Die Seitenwände auf dem Bahnsteig sind mit riesigen Mosaiken verkleidet, die aus über 76.000 kleinen Einzelfotos bestehen. Der neue Endbahnhof in Moosach erinnert hingegen mit großformatigen Blütenmotiven an die Geschichte dieses Stadtteils. Mehr darüber erfährt man in dem Film >>


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.